Home / Uncategorized / Finnland ist Weltmeister

Finnland ist Weltmeister 0

Finnland und die Schweiz im Finale. Das schien spannend zu werden. Der Schweiz war es in der Gruppenphase gelungen Schweden zu schlagen. Doch leider waren nur die letzten fünf Minuten wirklich spannend. Das erste Drittel war eher ein Abtasten bis zur 16. Minute als Finnland mit 1:0 in Führung ging. Im zweiten Drittel zog Finnland durch Tore von Mira Wickman und Senni Hietanen davon. Als die Schweiz knapp sieben Minuten vor Schluss das Timeout nahm kam mehr Stimmung in die Partie. Die erste Reihe der Schweizer Mannschaft spielte von da an ohne Torhüterin und übte mehr Druck auf die Gegnerinnen aus. Die zweite Reihe der Schweiz spielt weiterhin mit Torhüterin und trotzdem wurde der Druck auf die Finninnen größer. Kurz vor Ende des Spiels gelang es Fabienne Walther der Treffer für die Schweiz. Damit stand es am Ende 3:1 und Finnland hat nun drei von vier möglichen Weltmeistertiteln. Die Schweizerinnen nahmen es sportlich und feierten ihren zweiten Platz.

Im Spiel um Platz drei standen sich Tschechien und Schweden gegenüber. Schon nach 30 Sekunden gab es die erste Chance der Schwedinnen, doch es sollte bis zur 6. Minute dauern bis Adina Augustsson das 1:0 schoss. Nur kurze Zeit später konnte Tschechien ausgleichen. Mit einer 4:2 Führung ging Schweden in die Pause.

Nach der Pause spielten die Tschechinnen aggressiver und zerstörten damit erfolgreich das Spiel der Schwedinnen. In der 37. Minute sollte sich der Einsatz durch ein Tor auszahlen. Im dritten Drittel fiel dann endgültig die Entscheidung. Mit zwei schönen Toren in der 46. und 50. Minute siegte Schweden mit 6:3 und holte sich die Bronzemedaille. Tschechien konnte lange das Spiel der Schwedinnen stören, doch am Ende waren es die Schwedinnen, die den besseren Floorball spielten und verdient siegten.

In der B-Division waren es die Newcomer aus Dänemark, die mit 7:4 über Lettland siegte. Beide Teams hatten vor Beginn der Partie die gleiche Punktzahl. Lettland war bei der letzten WM aus der A-Division abgestiegen und schaffte nicht den direkten Wiederaufstieg. Damit ist Dänemark Weltmeister der B-Division und spielt 2014 in der A-Division.

Polen gewann das Spiel um Platz fünf in der A-Division. In einem spannenden Spiel gewannen sie in der Verlängerung mit 3:2 gegen die Gastgeberinnen aus der Slowakei. In Unterzahl schoss Katarzyna Chelstowska das Siegtor.

In das All-Star-Team der A-WM wurden folgende Spielerinnen berufen:
Tor: Simona Stock (Schweiz)
Abwehr: Tiia Raitanen (Finnalnd) und Kristýna Bachmaierová (Tschechien)
Angriff: Frida Rydfjäll (Schweden), Mira Wickman (Finnland) und Nina-Maria Bärtsli (Schweiz)

In das All-Star-Team der B-WMwurden folgende Spielerinnen berufen:

Tor: Monta Cema (Lettland)
Abwehr: Lisa Glass (Deutschland) und Eva Knudsen (Dänemark)
Angriff:Jasmin Damm-Henrichsen (Dänemark), Luize Bilinska (Lettland) und Christianna McKinney (Kanada)

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings