Home / Uncategorized / Zwei Niederlagen und ein Last-Minute-Sieg in Kiel

Zwei Niederlagen und ein Last-Minute-Sieg in Kiel 0

Gleich dreimal trifft die deutsche Damen-Nationalmannschaft bis zum Sonntag, den 15. September, in der Kieler Hein-Dahlinger-Halle auf Dänemark. Die Länderspielserie ist ein wichtiger Test auf dem Weg zur Weltmeisterschaft, die im Dezember in Tschechien bevorsteht. Bundestrainer Simon Brechbühler hat vor den Partien den Druck auf die Spielerinnen erhöht: “Wir müssen uns technisch und in der Ballsicherheit zu den Czech Open deutlich steigern. Die Spielerinnen haben klare Aufträge erhalten, nun schauen wir gespannt, ob sie diese umgesetzt haben. Ich erwarte die Antwort auf dem Feld.”


3:4-Niederlage zum Auftakt

Am Freitagabend haben die deutschen Damen das Auftaktspiel der Dreiserie gegen Dänemark mit 3:4 verloren. Bis Mitte des Schlussdrittels führten die Gastgeberinnen, ehe die Dänen mit einem Doppelschlag in der 54. und 56. Minute den Spieß umdrehten. Für die deutschen Tore sorgten Frederike Scholz (Ina Jensen), Randi Kleerbaum und Anna-Marie Mietz (Franziska Kuhlmann). Katja Timmel absolvierte in Kiel ihr 80. Länderspiel. (Matchprotokoll des Weltverbandes)

Doppelpack von Frederike Scholz reicht nicht

Auch im zweiten Aufeinandertreffen sicherte sich Dänemark den Sieg über die deutsche Damen-Nationalmannschaft. 3:7 hieß am Samstagabend vor über 300 Zuschauern in der Hein-Dahlinger-Halle in Kiel. Die deutschen Damen gingen in Minute zehn zwar durch Anne-Marie Mietz (Vorlage: Franziska Mietzsch) in Führung, mussten die Däninnen aber schon bis zum Ende des ersten Drittels an sich vorbeiziehen lassen. Den Vorsprung bauten die Skandinavierinnen sukzessive aus, die beiden Treffer von Frederike Scholz (Vorlagen Franziska Mietzsch, Lisa Merle Entelmann) waren insofern nur Ergebniskosmetik. (Matchprotokoll des Weltverbandes)

Deutscher Sieg zum Abschluss des Länderspielwochenendes

Im Schlussakt der Länderspielserie zwischen Deutschland und Dänemark in Kiel konnten die Damen von Simon Brechbühler den ersten Erfolg verbuchen. 2:2-Unentschieden stand es nach Ablauf der regulären Spielzeit. Für Deutschland trafen am Sonntagvormittag Randi Kleerbaum (Vorlage: Gisa Reck) und Lisa Merle Entelmann (Larissa Engel). Danach ging es in eine torlose Verlängerung. Im Penalty-Schießen setzte sich Deutschland am Ende mit 3:2 durch. (Matchprotokoll des Weltverbandes)

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings