Home / Uncategorized / Der Saisonmanager im unsichtbaren neuen Kleid

Der Saisonmanager im unsichtbaren neuen Kleid 0

Reichlich Nachtarbeit steckt in der Aktualisierung des Saisonmanagers, der seit dem 1. September wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht. Das Verwaltungstool des Spielbetriebs in Deutschland kommt zwar auch äußerlich aufgehübscht daher, vor allem wurde aber im Verborgenen gearbeitet. Schließlich war das zugrundeliegende und nebenbei in die Jahre gekommene System lediglich für den Spielbetrieb eines einzigen Landesverbandes, nicht aber für einen derartig gewachsene Wettbewerbsstrukturen konzipiert worden. Jan Hoffmann, der die Umabauarbeiten leitete, gibt in einem Interview einen spannenden Ein- und Ausblick zum Thema Saisonmanager, der schrittweise in eine moderne Software überführt werden soll.

 

Jan Hoffmann, wann starteten die Umbauarbeiten, die du gemeinsam mit Timo Köllner umgesetzt hast und wie weit seid ihr gekommen?

Schon Anfang des Jahres haben wir intensiv geplant und erstmal die Lage festegestellt, um davon weitere Arbeitsschritte ableiten zu können. Angelangt sind wir jetzt bei der Saisonmanagerversion 1.5.

Was bedeutet Saisonmanager 1.5?

Diese Stufe haben wir für Saisonbeginn 2014/15 angestrebt und soll der Zwischenschritt bei der Entwicklung sein. Wir haben hier auf Grundlage der alten Software die Datenbank neu strukturiert und für die Zukunft gerüstet. Ohne diesen aufwendigen ersten Schritt, konnten wir nicht sinnvoll in die Zukunft starten und das System modernisieren. Ziel war es hier nicht, dass der Saisonmanager sich schon anders anfühlt, stattdessen soll die Version 1.5 strukturelle Änderungen mit sich bringen, die man nicht sehen kann.

Welche strukturellen Änderungen sind das?

Wir haben nun eine Datenbank für den Saisonmanager. Bisher hatten wir unzählige getrennte Datenbanken für jeden Verband. Gleichzeitig gibt es nur noch einen Satz Tabellen. Bisher hatten wir für jede Saison und jeden Verband eigene Tabellen – diese Zeit ist endlich zu Ende, nun wird alles gemeinsam in einem Satz Tabellen gespeichert. Natürlich hat die Zusammenführung der Datenbanken und Tabellen dazu geführt, dass wir den bestehenden Quellcode an die neue Struktur anpassen mussten.

Gibt es noch weitere Features?

Wir haben die Chance genutzt, um schon jetzt ein paar Kleinigkeiten mit abzustellen, die ab sofort allen zugute kommen: Benutzer können bald für mehrere Verbände genutzt werden. Wir werden hier den Schritt von einem Benutzer pro Verband und Berechtigungsgruppe zu einem Benutzer pro Person gehen.

Den ersten Schritt sind wir hier schon gegangen, aber es liegt immer noch viel Arbeit vor uns, das System für alle zu einem tollen Erlebnis zu machen. Die Zeit, in der eine Person zehn Saisonmanager-Zugänge hat, ist dann aber zu Ende.

“… es liegt immer noch viel Arbeit vor uns, das System für alle zu einem tollen Erlebnis zu machen”, Jan Hoffmann

Weiterhin sind die Spielorte jetzt nicht mehr an einen Ausrichter gebunden. Der Ausrichter wird jetzt viel logischer direkt im Spieltag gesetzt. Das führt dazu, dass wir viele Probleme mit Ausrichtern sofort abstellen können. Eines der häufigsten Probleme war, dass die “falsche” Halle ausgewählt wurde.

Ebenso läuft die Eingabe von Schiedsrichtern jetzt über eine moderne Auswahlbox. Das macht es deutlich einfacher, Schiedsrichter zu finden. Die Zeiten, in denen die Namen der Schiris falsch geschrieben wurden oder sogar die falschen Schiedsrichter eingetragen worden sind, sind endlich ebenfalls zu Ende.

Auf den ersten Blick hat sich auch das äußere Erscheinungsbild geändert?

Das Aussehen des Saisonmanager war angestaubt und alt und hat die letzten Jahre kein Update erfahren. Glücklicherweise hat Timo Köllner noch etwas mehr Zeit in das Projekt gesteckt und für einen modernen neuen Look gesorgt.

Wie geht es jetzt weiter?

Wir haben den Saisonmanager zum 1. September wieder für alle geöffnet und sind jetzt an dem Punkt, wo die Arbeit richtig losgehen kann. Ab jetzt wird es in regelmäßigen Abständen Updates zum Saisonmanager geben. Jetzt beginnt also die Zeit, wo die lang angestauten Probleme angegangen werden und wir in Richtung eines coolen Stücks Software gehen, das zu unser jungen und schnellen Sportart passt.

Gib mal einen konkreten Ausblick!

Die Eingabe des Spielberichts ist bisher stark am Papierspielbericht angelegt, das hat zwar auch Vorteile (z.b. einfacher Abgleich), aber es ist aktuell in vielen Hallen nicht möglich, die Spielberichte direkt vor Ort einzugeben. Ursache ist die instabile Internetverbindung, meist über das Mobilfunknetz. Der Saisonmanager kann mit solchen wackeligen Verbindungen aktuell nicht umgehen. Ziel muss es sein, dass die Eingabe so gut und stabil läuft, dass alle Teams die Ergebnisse direkt eingeben wollen, am besten noch während des Spiels und sich so die Arbeit nach dem langem Spieltag ersparen können. Es soll also für den BENUTZER einfacher werden, der den Saisonmanager nutzt.

Insbesondere der Quellcode soll im kommenden Jahr neu geschrieben werden, es hat sich vieles über die Jahre angesammelt und das soll strukturiert in neue Form gebracht werden. Auf die technischen Feinheiten gehe ich hier mal nicht ein.

Grundsätzlich haben wir viele Ideen in der Pipeline und hoffen, ab jetzt auch spürbare Änderungen produzieren zu können. Die Änderungen auf unsere “Version 1.5” werden von außenstehenden vielleicht als kaum sichtbar wahrgenommen. Es sind aber riesige unsichtbare Änderungen. Jetzt geht die Arbeit los.

Wie kann die Floorball-Community helfen?

Wir haben viel geändert und wollen noch viel ändern. Was wir brauchen ist Feedback. Wenn ihr Fehler feststellt, sagt den Spiebetriebskommissionen (SBK) bescheid. Die SBK`s leiten die Anfragen dann kommentiert weiter.

Was musst du noch loswerden? 

Einen großes Dankeschön an meinen Kollegen Timo Kölner aus Baden-Württemberg. Timo hat echt tolle Arbeit geleistet, viel Know-How eingebracht und hat sich voll motiviert engagiert und den Umbau voran getrieben. Allein hätte ich das nicht hinbekommen.

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings