Home / Deutsche Meisterschaften / Floor Fighters Chemnitz triumphieren in Döbeln

Floor Fighters Chemnitz triumphieren in Döbeln 4

Unter den besten vier Teams der jüngsten Meisterschaftskategorie befanden sich bei der Stena Line U13 Junioren Kleinfeld allesamt Nachwuchsmannschaften, deren Vereine in der vergangenen Saison in der ersten Bundesliga antraten. Insofern kam es in der Stadthalle Döbeln, wo am gesamten Wochenende eine bundesligareife Atmosphäre herrschte, zu Duellen großer Namen. Am Ende setzte sich mit den Floor Fighters Chemnitz ein Verein durch, der seit Jahren intensiv im Nachwuchsbereich arbeitet und bereits einige Erfolge feiern konnte. Im Finale hatten die Sachsen vor 280 Fans mit dem SSF Dragons Bonn allerdings eine harte Nuss zu knacken. Mit dem 3:2 krönten die Chemnitzer eine starke Leistung am gesamten Wochenende: Mit nur zwölf Gegentoren in fünf Spielen lieferten sie einen Spitzenwert ab und brachten nicht zuletzt den Halbfinalgegner ETV piranhhas beim 3:0-Erfolg zur Verzweiflung. Auch im Finale ließen die Chemnitzer wenig anbrennen und gestalteten die zweite Hälfte nach ihrer 3:2-Führung sogar torlos.

Im Duell der Halbfinalverlierer setzten sich die Hamburger mit 8:3 gegen die Red Hocks Kaufering durch. Der Platz fünf ging an die SG Kölln-Reisiek, die sich mit 8:3 gegen den Nachwuchs des Zweitligisten TV Schriesheim behaupten konnten. Im Spiel um Rang sieben lieferte sich der UHC Döbeln mit DJK Holzbüttgen II einen packenden Fight: Am Ende stand es 9:8 für die Hausherren.

Nach dem Event wurden die Ausrichter vom UHC Döbeln ausdrücklich von allen Beteiligten gelobt. Exemplarisch sind folgende Aussagen: 

Herzlichen DANK an den UHC Döbeln für diese 2 absolut fantastischen Tage. Als Ausrichter der Deutschen Meisterschaft im Floorball, Kleinfeld U 13 habt ihr einfach Tolles geleistet. Es hat uns richtig viel Spaß gemacht! Ihr Alle wart einmalige Gastgeber. Angefangen vom Moderator, der Musik, dem Aufbau, dem Orgateam und dem Cateringteam war es rundherum ein Top Event!!! Also nochmals an Alle Beteiligten: DANKE, DANKE, DANKE

Rigo Voß, SG Kölln­Reisiek

Im Namen der Magdeburger Schiedsrichter möchte ich nochmals meine größte Anerkennung für die Organisation aussprechen! Rundum gelungen!

Steven Ehebrecht, Schiedsrichter aus Magdeburg

Dankende Worte gaben die Ausrichter des UHC Döbeln auch an alle Beteiligten zurück. In den Mittelpunkt hob der Vereinsvorsitzende Stephan Müller dabei die Schiedsrichter:

 

“Einen besonderen Dank möchte ich den Schiedsrichtern aussprechen. Sie haben das ganze Wochenende nicht nur souverän und korrekt gepfiffen, sondern den Mädchen und Jungen auch erklärt warum gepfiffen wurde. Das war großartig.”

Stephan Müller, Vereinsvorsitzender UHC Döbeln 06:

Frank Weinberg vom UHC Döbeln fasst das Event aus seiner Sicht zusammen:

Ein würdiger Rahmen

Bereits vor der Eröffnungsfeier war die Stadtsporthalle in Döbeln gut besucht, die Stimmung ausgelassen und sowohl die Teams und Zuschauer, als auch die Organisatoren des Ausrichters fieberten dem Start entgegen. Jedes einzelne Team lief zu seiner eigens ausgewählten Wunschmusik durch einen mit Rauch und Licht durchfluteten Tunnel ein, bevor die LIVE gesungene Nationalhymne für Gänsehaut sorgte. Alle Spiele wurden gemäß Zeitplan durchgeführt und der gastgebende UHC Döbeln 06 e.V. konnte sich an beiden Tagen über mehr als 600 Zuschauer freuen. Am Finaltag sorgten zwei Döbelner Sportvereine in den Halbzeitpausen der Spiele, bei den Zuschauern für eine kurzweilige Unterhaltung.

Im Finale der diesjährigen Stena Line U13 Junioren DM standen sich die SSF Dragons Bonn und die Floor Fighters Chemnitz gegenüber. Vollkommen zurecht, denn beide Mannschaften überzeugten mit einem glatten Durchmarsch in den Gruppenspielen sowie dem Sieg im jeweiligen Halbfinale. Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse hielt sich keins der beiden Teams zurück und beide zeigten fantastische Spielzüge mit zahlreiche Torchancen. Während die Chemnitzer nach der ersten Halbzeit mit 3:0 vorn lagen, kämpften sich die Bonner souverän zurück. In der letzten Spielminute verkürzten die Dragons noch auf 3:2, doch die Floor Fighters spielten anschließend clever auf Zeit und konnten sich nach einem anstrengenden Turnier als Deutscher Meister 2015 feiern lassen.

Die abschließende Siegerehrung bot allen Mannschaften einen würdigen Rahmen und wird so manchen hoffentlich noch lange in Erinnerung bleiben. Das durchweg positive Feedback der Teams und Betreuer sowie von den Zuschauern und Schiedsrichtern freute die Organisatoren und Helfer der Stena Line U13 Junioren Kleinfeld Deutschen Meisterschaft sehr.

 

Zur Turnierstatistik

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings