Home / Deutsche Meisterschaften / Interview: „Wir wollen in positiver Erinnerung bleiben“

Interview: „Wir wollen in positiver Erinnerung bleiben“ 1

Eines vorab, liebe Eltern der teilnehmen Teams: Eine besondere Impfung für die Teilnahme an der Stena Line U17 Junioren Kleinfeld Deutsche Meisterschaften ist nicht notwendig. Auch wenn der Gastgeber aus Ebersgöns mit dem Kampfnamen „Tollwut“ durchaus für Angst und Schrecken sorgen können. Dahinter steckt aber ein hoch sympathischer aus Hessen, der volle Energie in die Nachwuchsentwicklung steckt. Die Interviewfragen beantwortete Felix Meyer, Organisationsleiter uns stellvertretender Vorsitzender des TSV Tollwut Ebersgöns:

Felix Meyer, warum habt ihr euch für die Ausrichtung der Stena Line Deutsche Meisterschaft entschieden?

Nachdem wir im Juni 2012 erstmalig die Deutschen Meisterschaften der U13 ausgerichtet hatten, wollten wir unseren Spielern solch ein eindrucksvolles Erlebnis wiederholt ermöglichen. Gerade aufgrund der konstanten sportlichen Leistungen der Jugendspieler freuen sie sich darauf, vor heimischem Publikum zu spielen. Ein Event dieser Größe lässt sich aber nur mit genügend Unterstützung aus den eigenen Reihen stemmen und diese ist glücklicherweise, durch engagierte Eltern und Verein, schon über Jahre vorhanden. Zudem stellt unsere zentrale geographische Lage für Mannschaften aus ganz Deutschland ein geeignetes Reiseziel dar. Aufgrund dieser positiven Voraussetzungen bewerben wir uns jährlich für die Ausrichtung von Deutschen Meisterschaften.

Wie hat sich die Sportart Floorball in den vergangenen fünf Jahren in eurem Verein und eurer Region entwickelt und was ist in Zukunft zu erwarten?

Der TSV Ebersgöns ist im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen mit einer reinen Jugendabteilung ins Floorballgeschehen eingestiegen. Mittlerweile sind einige dieser ersten Vereinsspieler im Herrenbetrieb angekommen und die Abteilung „Tollwut“ kann inzwischen alle Altersklassen von U9 bis Herren/Damen abdecken.

In der vergangenen Saison startete erstmals das „Projekt Großfeld“ und mit einem Altersdurchschnitt von 17 Jahren, hoffen wir in den nächsten Jahren noch jede Menge Erfahrung zu sammeln. Aber auch andere Vereine in der Umgebung legen glücklicherweise einen immer größeren Schwerpunkt auf die Jugendarbeit und so hoffen wir zukünftig als Floorballgemeinde in Hessen weiterhin zu wachsen.

Was können die Teilnehmer von euer Stena Line Deutsche Meisterschaft erwarten?

Wir hoffen natürlich diesem sportlichen Ereignis einen passenden Rahmen bieten zu können. Neben einem spannenden und fairen Spielbetrieb, steht für uns eine stimmungsvolle Atmosphäre im Vordergrund. Als gastgebender Verein möchten wir den Ansprüchen und Wünschen der teilnehmenden Mannschaften nach Möglichkeit gerecht werden und als engagierter Ausrichter in positiver Erinnerung bleiben.

 

IMG_3202

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings