Home / Floorball Deutschland-Pokal / Letzter Aufruf für Pokalhelden

Teilnahmerekord für den Stena Line Pokal: Aktuell sind bereits 72 Teams bei den Herren und Damen für den Pokalwettbewerb von Floorball Deutschland gemeldet. Darunter finden sich große Namen wie Hannover 96, die gleich mit zwei Herren- und einem Damenteam am Pokal teilnehmen, oder taufrische Spielgemeinschaften wie die SG Schwaben, für die Spieler aus Nordheim und Augsburg auflaufen. Auf Anfrage an office@floorball.de (in Kopie bitte auch an sbk@floorball.de) bis spätestens zum Mittwoch, den 26. August, können einzelne Teams noch nachgemeldet werden. Wichtig: Gesucht wird noch ein Ausrichter für das Stena Line final4 vom 5. bis 6. März 2016 (siehe unten).

Auslosung in Münster

Neben den automatisch spielberechtigten Erst- und Zweitligisten haben bei den Herren bereits 36 unterklassige Vereine für den Wettbewerb gemeldet. Gespielt wird der Pokal bis zum Achtelfinale in zwei regional getrennten Gruppen, um allen voran den unterklassigen Teams extrem weite Fahrten zwischen dem Norden und dem Süden zu ersparen. Die Auslosung erfolgt am Samstag, den 29. August, um 13 Uhr im Rahmen des Renew-Cups in Münster. Als Losfee fungiert Floorball Deutschland Sportdirektor Moritz Moersch.

Bei den Damen liegen bereits zehn Anmeldungen vor. Die Teams kommen aus sieben Bundesländern, wobei Nordrhein-Westfalen mit drei Mannschaften das größte Kontingent stellt. Bei den Damen startet der Stena Line Pokal Mitte November – auf Basis der finalen Teamanzahl wird die Auslosung zeitnah terminiert.

Ausrichtersuche läuft noch

Offen ist noch, wo das Stena Line final4 2016 stattfinden wird. Interessierte Ausrichter melden sich bitte per Mail (office@floorball.de) direkt bei der Geschäftsstelle von Floorball Deutschland. Hinweis an alle Erst- und Zweitligisten: Das Team kann für das Halbfinale gesetzt werden und damit schon eine Hand am Pokal. Zudem besteht Planungssicherheit und die Teilnahme stellt ein echtes Highlights für Fans, Medien und Sponsoren dar. Alternativ gilt dies auch im Damenbereich – hier muss der interessierte Ausrichter lediglich ein objektiv konkurrenzfähiges Team melden können. So oder so ist aber Eile geboten: Floorball Deutschland freut sich über zahlreiche Kontaktaufnahmen und prüft parallel bereits erarbeitete Optionen.

Auf Basis der Ausschreibung für die Stena Line final4-Auflagen 2016 bis 2017, die im März veröffentlicht wurde, stehen die Geschäftsstellenmitarbeiter mit einigen interessierten Vereinen teils in intensivem Kontakt. Allerdings sind deren Vorhaben, das Event im kommenden Frühjahr auszurichten, bislang jeweils an infrastrukturellen Hürden gescheitert. Schnellstmöglich geht es nun darum, einen Ausrichter für das Pokalfinalwochenende im kommenden Herbst zu finden.

 

Übersicht der bisherigen Stena Line Pokal-Teilnehmer

Nord

1. FBL ETV piranhhas Hamburg
1. FBL TV Lilienthal
1. FBL SG BAT Berlin I
1. FBL Red Devils Wernigerode
1. FBL MFBC Leipzig I
2. FBL NW TSV Neuwittenbek
2. FBL NW Kieler Floorball Klub
2. FBL NW Blau-Weiß 96 Schenefeld
2. FBL NW TV Eiche Horn Bremen
2. FBL NW Hannover 96
2. FBL NW Westfälischer Floorball Club
2. FBL SO Floorball Tigers Magdeburg
2. FBL SO Black Lions Landsberg
BB SG FTC+ Berlin
BB Berliner FK
BB Floorball Turtles Berlin
BB SG BAT Berlin II
NDS SG Mittelnkirchen/Stade
NDS TSV Lesum-Burgdamm
NDS SG Seebergen/Lilienthal
NDS ATS Buntentor Knights
NDS TB Uphusen Vikings
NDS Hannover 96 II
NDS SG Osnabrück/Dinklage
NRW Teutonia Bielefeld
Ost Red Devils Wernigerode U23
Ost PSV 90 Dessau
SH SG Wyker TB/Husum
SH Gettorfer TV
SH SG Tetenbüll/Siems
SH SG Bordesholm/Preetz

 

Süd

1. FBL DHfK Leipzig
1. FBL USV Halle Saale Biber
1. FBL UHC Sparkasse Weißenfels
1. FBL Floor Fighters Chemnitz
1. FBL Red Hocks Kaufering
2. FBL NW Dümptener Füchse
2. FBL NW DJK Holzbüttgen
2. FBL NW SSF Dragons Bonn
2. FBL SO UHC Döbeln 06
2. FBL SO Unihockey Igels Dresden
2. FBL SO USV TU Dresden
2. FBL SO TV 1883 Schriesheim
2. FBL SO PTSV United Lakers Konstanz
BW Floorball Rhein-Neckar
BW Sportvg Feuerbach
BW TSV Calw Lions
BW Tübingen Sharks
BY SG Schwaben
BY ESV Ingolstadt Floorball
BY PSV Wikinger München
BY FC Stern München
HE Frankfurt Falcons
HE TSG Erlensee
HE Floorball Butzbach
NDS SC Weende Göttingen
NRW DJK Grün-Weiß Ennepetal
NRW TSV Hochdahl
Ost MFBC Leipzig/Grimma 2
Ost UHC Döbeln 06 II
Ost UHC Sparkasse Weißenfels II
Ost USV Jena

 

Damen

BB SG Berlin
BY FC Stern München
HH ETV Lady Piranhhas
NDS Hannover 96
NRW Dümptener Füchse
NRW Pink Ladies Münster
NRW SSF Dragons Bonn Damen
Ost UHC Sparkasse Weißenfels
Ost MFBC Grimma
Ost SG Floorball Harz

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings