Home / Floorball Deutschland-Pokal / Stena Line Pokal: Weichen werden gestellt

Stena Line Pokal: Weichen werden gestellt 3

Zwischen Kiel und Kaufering steigt die Spannung. Denn am Samstag, den 24. Oktober, wird im Rahmen der Zweitligapartie zwischen dem UHC Döbeln und den Black Lions Landsberg die nächste Runde im Stena Line Pokal ausgelost. Der Wettbewerb startete bereits im September mit einer Qualifikationsrunde. Im Oktober wurde dann das Rekordteilnehmerfeld der Herren auf 24 Teams reduziert, die um die drei freien Halbfinalplätze beim Stena Line final4 2016 kämpfen.

Die 2. Hauptrunde (Spieltermine: 14./15.11.2015), die am Samstag ausgelost wird, findet noch in zwei Staffeln statt. Damit wird verhindert, dass lange Anreisefahrten von Nord nach Süd nötig werden. Ab dem Achtelfinale wird dann bundesweit gelost. Wie immer gilt, dass Nicht-Bundesligisten gegenüber Bundesligisten Heimrecht genießen. Und bis zum Viertelfinale wird die Regelung angewendet, dass zwei Teams eines Vereins erst ab dem Viertelfinale aufeinandertreffen können, was im aktuellen Wettbewerb allerdings nur noch die beiden Vertretungen des UHC Weißenfels betrifft. Folgende Teams befinden sich bei den Herren in den Lostöpfen:

Herren Nord:

Kieler Floorball Klub
Blau-Weiß 96 Schenefeld
ETV piranhhas Hamburg
TV Lilienthal
TV Eiche Horn Bremen
ATS Buntentor Knights
TB Uphusen Vikings
Floorball Grizzlys Salzwedel
BAT Berlin
Red Devils Wernigerode
Dümptener Füchse
MFBC Leipzig

 

Herren Süd:

USV Halle Saalebieber
SC DHfK Leipzig
DJK Holzbüttgen
UHC Sparkasse Weißenfels
UHC Sparkasse Weißenfels II
USV TU Dresden
Floorball Butzbach
TV 1883 Schriesheim
Sportvg Feuerbach
ESV Ingolstadt Floorball
TSV Calw Lions
Red Hocks Kaufering

 

Die Damen starten in den Wettbewerb

Für die Damen startet der Stena Line Pokal ebenfalls am Wochenende des 14. und 15. Novembers. In Döbeln werden die Partien der Vorrunde ausgelost. Vier Teams bekommen also ein Freilos, während die übrigen acht Teams die vier fehlenden Viertelfinalteilnehmer ausspielen. Bei dieser Auslosung wird ebenso verhindert, dass Duelle zwischen Teams der Region Nord und Süd ausgeschlossen werden. Folgende Teams haben für den Wettbewerb gemeldet:

Damen:

SG Berlin
FC Stern München
ETV Lady piranhhas
Hannover 96
Dümptener Füchse
Pink Ladies Münster
SSF Dragons Bonn
UHC Sparkasse Weißenfels
MFBC Grimma
SG Floorball Harz
Floor Fighters Chemnitz
SG Göttingen/Braunschweig

 

 

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings