Home / Nationalteams / Kanada siegt in letzter Minute

Kanada siegt in letzter Minute 1

Es war eine dramatische Schlussphase vor über 1600 Zuschauern in der Yardmen Arena in Belleville: Knapp eine Minute steht noch auf der Uhr und die deutschen U19-Damen würden mit einem 4:4 ins Halbfinale gegen die vermeintlich schwächeren US-Amerikanerinnen einziehen. Deutschland greift an und ist mit vier Mädchen vor dem Ball, verliert ihn und Topscorerin Kathryn Kennedy umkurvt eine Abwehrspielerin und läuft allein auf Lena Vogt im Tor zu und versenkt ihn eiskalt. Es war die Entscheidung in einem Spiel, welches die junge deutsche Mannschaft mehr als unnötig verlor.

Nebenbei: Begeistern ließ sich auch ein früherer NHL- und DEL-Profi (siehe Tweet unten):

Damit endete das Spiel, wie es begann – mit einem Abwehrfehler, welcher nach zwanzig Sekunden von eben jener Kathryn Kennedy bestraft wurde. Darauf folgten wütende Angriffe und eine Vielzahl von guten Chancen auf deutscher Seite. Die deutschen Angriffsreihen schossen Madison Brinklow so richtig warm. Leider konnten die Mädels die dadurch provozierten Abpraller zu selten nutzen. Am Ende standen 38 Safes auf ihrer Seite. Eine weitere Unaufmerksamkeit konnten die Gastgeberinnen in der siebten Minute nutzen, wieder war Lena Vogt, die ansonsten alles hielt, was haltbar war, machtlos. Danach gab es wieder viele Torschüsse, bis endlich Maria Sick ins Netz traf und Charlotte Rüssel den Ausgleich in der 17. Minute markierte.

Das zweite Drittel ist kurz erzählt, Deutschland hätte mindestens fünf Toren schießen müssen, doch einzig Randi Kleerbaum traf in der 40. Minute zum 3:2. Kurz nach Wiederbeginn bekam Kanada eine Zwei-Minuten-Strafe und kurz vor Ende erzielte Theresa Beppler-Alt das 4:2. Als sie kurz nach dem kanadischen Anschlusstreffer selbst auf die Strafbank musste, gab es in Unterzahl zwei riesige Chancen, um den berühmten Sack zu zu machen. Leider war das mit dem Verwerten dieser dicken Dinger heute nicht die Sache von Team Germany. So wurde der Gegner stark gemacht, der in den letzten zehn Minuten einfach den größeren Willen zeigte. Dem 4:4 folgte dann 63 Sekunden vor Schluss der Knockout. Manchmal sind es Niederlagen, die einen stark machen und vielleicht ist eben diese unnötige Niederlage nötig gewesen. Wir werden sehen! Am Samstag 13 Uhr Ortzeit (19 Uhr deutscher Zeit) im Halbfinale gegen Ungarn.

Zur Spielstatistik: Deutschland vs. Kanada

Text: Jens Voigt

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings