Home / Deutsche Meisterschaften / Weißenfels sichert sich Stena Line U14 Juniorinnen Meistertitel

Weißenfels sichert sich Stena Line U14 Juniorinnen Meistertitel 1

Was die Großen können, können die Kleinen schon lange. Der UHC Weißenfels hat sich den ersten Stena Line Deutsche Meisterschaftstitel in der Kategorie U14 Juniorinnen gesichert. In Schkeuditz, vor den Toren von Leipzig, wurde das Turnier vom Mitteldeutschenfloorballclub (MFBC) ausgerichtet.

Der Nachwuchs des Deutschen Damen-Meisters und Stena Line Pokalsiegers setzte sich im Finale mit 3:1 gegen die Red Devils Wernigerode durch. Gegen die Harzerinnen hatte Weißenfels noch in der Vorrunde mit 2:7 verloren. Der Nachwuchs des MFBC, der in der Vorrunde dominierte, dann aber an Weißenfels im Halbfinale scheiterte, sicherte sich den dritten Platz.

Deutliche Topscorerin wurde Jasmin Hartmann von STV Sedelsberg mit 25 Punkten (20 Tore und 5 Vorlagen) vor Clara Steinke (SG Elster/Landsberg) und Karina Geringer (Sedelsberg) mit jeweils 15 Punkten. Zur Scorerliste.

13442533_1048240731878286_3676132727579878606_o

Allstar-Team

Justine Werner (T) (MFBC Leipzig)
Leonie Vogt (UHC Sparkasse Weißenfels)
Jasmin Hartmann (STV Sedelsberg)
Marlen Kretzschmar (MFBC Leipzig)
Julia Diesener (Red Devils Wernigerode)

Tabelle

1. UHC Sparkasse Weißenfels
2. Red Devils Wernigerode
3. MFBC Leipzig
4. SG Elster/Landsberg
5. STV Sedelsberg
6. GutsMuths Quedlinburg
7. FC Stern München
8. Red Hocks Kaufering

Komplette Turnierstatistik

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings