Home / Wettbewerbe / UHC Weißenfels gewinnt EuroFloorball Cup

UHC Weißenfels gewinnt EuroFloorball Cup 4

Nach zwölf deutschen Meistertiteln hat der UHC Weißenfels als erste deutsche Mannschaft einen internationalen Vereinstitel gewonnen. Die Sachsen-Anhalter konnten sich beim in der Weißenfelser Stadthalle ausgetragenen EuroFloorball Cup am Ende verdient gegen die internationale Konkurrenz aus Lettland, Norwegen, Russland und Estland durchsetzen. Durch den Turniersieg ist der UHC Weißenfels nun für den Champions Cup 2017 qualifiziert, bei dem sich die nationalen Meister der besten europäischen Floorball-Ligen messen.

Die Highlights des packenden Finalspiels zwischen dem UHC Weißenfels und SK Lielvarde aus Lettland:

Tobias Köstler, der Torhüter des UHC Weißenfels und “Man of the match” des Finales, äußerte sich im Interview nach der Partie:

Die Damen des UHC Weißenfels hatten am Sonntagmittag ihr Finale wiederum verloren. Der norwegische Meister Sveiva IB erwies sich beim 0:5 als unüberwindbare Hürde, wobei sich die deutschen Meisterinnen ab dem zweiten Drittel zahlreiche Chancen erarbeiteten. Laura Neumann nahm im Interview kein Blatt vor den Mund:

Die Mitteldeutsche Zeitung verfasste folgenden Artikel: Text Mitteldeutsche Zeitung

Die deutschen Vizemeister TV Lilienthal und MFBC Grimma gewannen jeweils ihre Platzierungsspiele und konnten damit beide den fünften Platz beim EuroFloorball Cup feiern:

Text Weser Kurier

Mark-Oliver Bothe gav dem Weser Kurier ein Interview: Interview Mark-Oliver Bothe

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings