Home / Kurznachrichten / Interview mit Dario Neitzel von der RSK

Interview mit Dario Neitzel von der RSK

Im Mai hat die Regel- und Schiedsrichterkommission (RSK) einige personelle Wechsel in ihren Reihen bekanntgegeben. Seit einigen Wochen wird die RSK von ihrem erfahrenen Mitarbeiter Dario Neitzel geleitet. Wir wollten von ihm wissen, warum er seine Freizeit mit FD-Arbeit verbringt und woraus genau diese Arbeit eigentlich besteht.

Wie lange bist du schon Mitglied der RSK, und was sind deine persönlichen Gründe, dich in der Kommission zu engagieren?

Ich habe vor 3 Jahren angefangen, als Robert Börner und Sebastian Döring ihr Amt abgeben wollten und Nachwuchs gesucht haben.

Ich hatte vorher schon gefallen am Pfeifen gefunden und als die Mail kam, dass die beiden aufhören, habe ich mich entschlossen mich zu bewerben. Und durfte seitdem in der RSK mitarbeiten.

Wie ist die RSK strukturiert und wie läuft eure normale Arbeit ab?

Strukturiert sind wir recht einfach, Leiter, stellvertretender Leiter und Mitarbeiter.

Die Arbeit ist immer von der Zeit abhängig, in der Saison sind der Großteil die Ansetzungen und Sperrtermine, dazu kommen diverse Anfragen oder Probleme. Und die Betreuung der N-SR, Beobachter und Ausbilder.

Am Anfang und Ende der Saison sind es die Kursphasen, für alle Schiedsrichter, Ausbilder und Beobachter. Die Organisation, wann und wo, wer leitet den Kurs, vorbereiten der Unterlagen für die Kurse. Dazu kommt die Lizenzverwaltung, Erteilung und Erstellung der Lizenzen. Die Ordnungen bearbeiten und die Spitzengruppe sowie den Förderkader benennen, Weisungen überarbeiten und Videoanalysen für die Kurse vorbereiten. Jeder hat seine Aufgaben und bearbeitet diese. Alle 2 Wochen haben wir ein Meeting in dem wir alles besprechen was angefallen ist oder ob es irgendwo Probleme gibt.

Was sind eure aktuellen Probleme in Zeiten der Saisonabbrüche und Kontaktbeschränkungen, und wie versucht ihr sie zu lösen?

Das größte Problem ist die Kursphase. Wie geht es mit den Lizenzen weiter? Ob und wie können wir Kurse anbieten? Wir haben schon einen groben Fahrplan, den wir in den nächsten Tagen nochmal durchgehen und dann werden alle mit den Infos versorgt.

Sucht die RSK weiterhin Unterstützung? Wenn ja, was muss man mitbringen und wie erreicht man euch?

Wir haben viele Mitarbeiter mit einer Mehrfachbelastung, da bleibt es nicht aus, dass einige Bereiche nicht vorankommen. Also ja, wir suchen Unterstützung.

Mitbringen muss man eigentlich nur viel Motivation und Zeit. Die Aufgaben werden miteinander besprochen und jeder sollte seine Stärken nutzen können und Spaß dabei haben.

Apropos Spaß… Welche neue, ungewöhnliche Regel könnte eventuell helfen, den Sport Floorball einem breiteren Publikum bekannt zu machen? Vielleicht mit einem Tor 3 Punkte zu machen, wie beim Basketball?

Es wäre ganz sinnvoll, wenn alle ihren Schläger vor dem Spiel auf einen Haufen werfen und man “blind” einen zieht und damit spielen muss 😋

Vielen Dank Dario, und viel Erfolg und Spaß bei deiner weiteren Kommissions-Arbeit!

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings