Home / 1. FBL Damen / Damen-Bundesliga: Schwarzes Wochenende für die Red Devils

Damen-Bundesliga: Schwarzes Wochenende für die Red Devils

Von Anna-Lena Fricke

Am zweiten Wochenende der Bundesliga-Saison konnten die Damen der Red Devils Wernigerode nicht an ihren Auftakterfolg vom letzten Wochenende anknüpfen, stattdessen verloren sie gleich zweimal.

Am Samstag hatten die Wernigeröderinnen den MFBC Leipzig/Grimma zu Gast. Nachdem sie bereits 0:3 zurücklagen, konnten die Gastgeberinnen es mit zwei Toren im Laufe des zweiten Drittels noch einmal spannend machen. Am Ende reichte es jedoch für den MFBC zum 5:3-Sieg. Jeweils doppelt trugen sich dabei Anne-Marie Mietz und Elena Böttrich für den MFBC und Julia Diesener für die Red Devils in die Liste der Torschützinnen ein.

22 Stunden später am Sonntagmittag waren die Damen aus dem Harz erneut gefragt, diesmal auswärts beim favorisierten UHC Sparkasse Weißenfels. Hier lagen beide Teams zunächst Kopf an Kopf, mit einem Zwischenstand von 1:1 nach dem ersten und 2:2 nach dem zweiten Drittel. In der Mitte des dritten Drittels drehten die Weißenfelserinnen jedoch auf und entschieden mit 3 Toren in 69 Sekunden das Spiel für sich. Ein Tor der Wernigeröderin Marie Suske kurz vor Schluss brachte das Spiel zum 3:5-Endstand – Ein Déjà-vu für die Red Devils und ein Auftaktsieg für die Damen aus Weißenfels, die auch in dieser Saison kaum zu schlagen sein dürften.

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings