Herren-Nationalteam braucht Unterstützung

Nach der WM ist vor der WM. Dieses Motto soll Grundlage für die Vorbereitung der deutschen Nationalmannschaft auf die Herren-Weltmeisterschaft im Dezember 2016 in Lettland und die damit verbundene WM-Qualifikation im Februar 2016 gelten. Sportdirektor Moritz Moersch baut dabei nicht zuletzt auf die Unterstützung der Landesverbände und Vereine: “Alle gemeinsam wollen wir auch im Herren-Bereich eine Vorbereitung realisieren, die dem Leistungsstand des Teams und der mittlerweile gewachsenen Erwartungshaltung aller entspricht. Dies funktioniert allerdings nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Dazu zählt nicht zuletzt auch das Team selbst.”

 

Im Zuge der Vorbereitung auf die WM 2016 sind pro Jahr drei Zusammenzüge inklusive eines Turnier- oder Länderspielwochenendes geplant. Hinzu kommt im WM-Jahr mit der WM-Qualifikation ein Mehrtagesturnier, bei dem die Mannschaft das Ticket für Riga lösen will. Für einzelne Lehrgänge und Turniere sucht Floorball Deutschland nun Ausrichter – also aufgemerkt liebe Vereine, die für ein Wochenende die besten deutschen Spieler zu Gast haben wollen und unter anderem durch Hospitationen oder kleinere gemeinsame Maßnahmen profitieren wollen (interessierte Vereine können sich per formloser Mail an Moritz Moersch wenden, Termine und Kontaktdaten siehe unten). Die Anforderungen sind dabei alles andere als gigantisch, wie Co-Trainer Christoph Huber kürzlich gegenüber der Augsburger Allgemeinen formulierte: “Wir wollen nicht nach Gran Canaria, sondern brauchen an einem Wochenende eine Halle und eine günstige Unterkunft für bis zu 30 Personen.”

 

Wie sich bei der Realisierung der WM-Vorbereitung die DOSB-Aufnahme auswirken wird, lässt sich noch nicht absehen. Moersch: “Wir versuchen dem DOSB zwar mit aller Deutlichkeit aufzuzeigen, mit welchen Mitteln in den nächsten Jahren Erfolge wie die Teilnahme an den World Games realistisch werden, allerdings planen wir zum jetzigen Stand nichts ein. Alles andere wäre nicht seriös, wenn wir von Verbandsseite auch unser Möglichstes tun, um unsere Auswahlmannschaften zukünftig mit Hilfe des DOSB besser unterstützen zu können.”

 

Bei der Umsetzung des bestehenden Vorbereitungsplans ist nicht zuletzt die deutsche Damen-Nationalmannschaft Pate, die es trotz gleicher Belastungen schafft, alljährlich bis zu fünf gut besuchte Maßnahmen auf die Beine zu stellen. Wer bei den Herren indes im Trainerstab die Verantwortung tragen wird, steht indes noch nicht fest. Eine Entscheidung wird bis zum Frühjahr 2015 fallen. Wunschkandidat bleibt der bisherige Bundestrainer Philippe Soutter, dessen Vertrag zum Jahresende ausläuft, dessen Trainerstab erhalten beziehungsweise gezielt ausgebaut werden soll.

 

Ausrichter für Trainingslager gesucht:

 

Interessierte Vereinsvertreter wenden sich per Mail auf Grundlage der Terminliste bitte an Sportdirektor Moritz Moersch: m.moersch@floorball.de und in Kopie an nationalteams@floorball.de

 

Terminplanung Herren-Nationalmannschaft 2015-2017:

 

2015

24.- 26. April Lehrgang (Ausrichter gesucht)

11.- 13. September Lehrgang (Ausrichter gesucht oder ggf. in der Schweiz)

06.- 08. November Länderspiele (Ausrichter gesucht oder ggf. in Dänemark)

 

2016

01. – 07. Februar WM-Qualifikation

22.- 24. April Lehrgang (Ausrichter gesucht)

09.- 11. September Lehrgang (Ausrichter gesucht) oder Polish Open

04.- 06. November Stena Line-Nationencup (Ausrichter gesucht

03.- 11. Dezember Weltmeisterschaft in Riga

 

2017

02.- 04. Februar Lehrgang (Ausrichter gesucht)

21.- 23. April Lehrgang (Ausrichter gesucht)

xx.- xx. Juni Abschlusslehrgang Länderspiel/Länderturnier

03.- 13. August THE WORLD GAMES in Wroclaw

 

Schreibe einen Kommentar

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings