Stena Line final4 2016
Döbeln


Samstag, 14. Mai - Pfingstmontag, 16. Mai 2016

Stadtsporthalle Döbeln

Das Stena Line final4 präsentiert sich 2016 in einer Feiertagsedition. Am gesamten Pfingstwochenende locken nicht nur die besten Vereinsteams des Jahres nach Döbeln, sondern auch zahlreiche Veranstaltungsangebote.

Floorball Deutschland hat sich zum Ziel gesetzt, von allen Vereinen und Landesverbänden Vertreter zum Pokalfinalwochenende zu locken. Entsprechend werden neben dem sportlichen Programm zahlreiche Workshops, Vorträge sowie Theorie- und Praxiskurse stattfinden. Martin Günther, Vizepräsident von Floorball Deutschland: "Wir wollen die Floorballfamilie in Döbeln zusammen bringen."
Samstag, 14. Mai 2016


10.00 Uhr final4talentepokal (geplant: Special Olympics)
Stadtsporthalle Döbeln

10.30 Uhr Gesamtvorstandssitzung Floorball Deutschland (danach Empfang des Bürgermeisters der Stadt Döbeln sowie gemeinsame Workshops, mehr Infos siehe "Tab" Verbandstag)
VIP-Areal Stadtsporthalle Döbeln

12.30 Uhr Schiedsrichterkurs
Schule

12.30 Uhr Trainerkurs mit Thomas Berger (mehr Infos siehe Kurse)
WelWel (Fichtestraße, 04720 Döbeln)

12.30 Uhr Torhüterkurs mit Markus Hutter (mehr Infos siehe Kurse)
WelWel (Fichtestraße, 04720 Döbeln)

15.15 Uhr Stena Line-Pokal, Herren, Halbfinale 1:
UHC Weißenfels vs. UHC Döbeln
Stadtsporthalle Döbeln

18.00 Uhr Stena Line-Pokal, Herren, Halbfinale 2:
Red Hocks Kaufering vs. Red Devils Wernigerode
Stadtsporthalle Döbeln

21.00 Uhr final4cometogether (Verbandsedition der Kleinfeldturniers final4nacht)
Stadtsporthalle Döbeln

Pfingstsonntag, 15. Mai 2016


10.00 Uhr final4talentepokal (weitere Infos folgen)
Stadtsporthalle Döbeln

11.00 Uhr final4workshop (diverse Praxis- und Theoriekurse, Vorträge, Präsentationen)
VIP-Areal Stadtsporthalle Döbeln und Schule

15.15 Uhr Stena Line-Pokal, Damen, Halbfinale 1:
Pink Ladies Münster vs. UHC Weißenfels
Stadtsporthalle Döbeln

18.00 Uhr Stena Line-Pokal, Damen, Halbfinale 2:
Dümptener Füchse vs. MFBC Grimma
Stadtsporthalle Döbeln

21.00 Uhr final4nacht
Stadtsporthalle Döbeln

Pfingstmontag, 16. Mai 2016


10.00 Uhr Stena Line-Pokal, Damen, Finale
Stadtsporthalle Döbeln

13.00 Uhr Stena Line-Pokal, Herren, Finale
Stadtsporthalle Döbeln

Im Rahmen des Stena Line final4 in Döbeln belebt Floorball Deutschland eine schöne Tradition. Und wie! So steht der Pfingstsonntag im Zeichen des Stena Line final4workshops, der so umfangreich und vielseitig wie nie Vorträge, Ideen und Erfahrungen präsentiert. Ziel ist es, so hat es der Geschäftsführende Vorstand um Vizepräsident Martin Günther formuliert, dass im Idealfall von allen Vereinen im Land mindestens zwei Vertreter am final4workshop teilnehmen, um das Wissen für sich zu nutzen, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Anmeldung und Kosten

Apropos teilnehmen: Jeder Interessent, der am Stena Line final4workshop teilnehmen will, kann sich unter folgendem Link anmelden:

Zur Anmeldung

Die Teilnahme am Stena Line final4workshop ist kostenlos. Es wird allerdings vorausgesetzt, dass jeder Teilnehmer über eine Eintrittskarte oder Akkreditierung (Spieler, Presse, Schiedsrichter) verfügt. Das hier stetig aktualisierte Programm wird am Sonntag, den 15. Mai, zwischen 11 und ca. 15 Uhr stattfinden, die einzelnen Kurse dauern jeweils 20 oder 50 Minuten. Ein Wechsel zwischen den Räumen ist jeder Zeit möglich.

_________________________________________________________________

Programm final4workshop
So., 15. Mai 2016, ab 11 Uhr (ein genauer Zeitplan wird rechtzeitig vor der Veranstaltung veröffentlicht)

Die Finanzen von Floorball Deutschland
Floorball Deutschland lässt die Hosen runter. Nach diesem Vortrag von Schatzmeisterin Manuela Wagener werden so manchem Besucher die Ohren wackeln. Denn man mag es kaum glauben, wo dieser Verband sein Geld, welches er alles bekommt, nur so ausgibt. #Transparenz

Wie baue ich eine stabile und erfolgreiche Damen-Abteilung auf?
Wie gelingt es einem Verein, innerhalb weniger Jahre eine stabile und erfolgreiche Damen-Abteilung aufzubauen? Diese Frage zu beantworten, wird Ralf Buckermann sicherlich nicht schwer fallen. Der Macher der Dümptener Füchse braucht nur ein paar Jahre zurückblicken und kann hautnah berichten. Von den Anfängen, den ersten kleinen Erfolgen, einer Stena Line Deutschen Meisterschaft und vielen weiteren wertvollen Erfahrungen, die geteilt gehören!

Konfliktmanagement in Sportmannschaften am Beispiel von Basketball-Nachwuchsbundesliga-Teams
Dass es in Mannschaften immer mal wieder knallt, weiss jeder. Weit weniger ist bekannt, wie mit Konflikten innerhalb eines Teams umgegangen werden kann. Sportpsychologe Markus Gretz (www.die-sportpsychologen.de) wird von seinen aktiven Erfahrungen aus der Basketball-Nachwuchsbundesliga berichten.

Gemeinsam stärker? Vereinskooperationen am Beispiel des MFBC
Mitteldeutscher Floorballclub verbirgt sich hinter dem mittlerweile in der Floorballwelt etablierten Kürzel MFBC. Aufgegangenen sind in diesem Konstrukt diverse Vereine wie unter anderem der SSC Leipzig, Wikinger Grimma oder Schakale Schkeuditz. Ralf Kühne, Mastermind des MFBC, spricht über seine Erfahrungen, die vielleicht auch für andere Vereine interessant sein könnten.

Eine zu Hause für die Besten - Das Stützpunktsystem von Floorball Deutschland
Floorball Deutschland baut ein Stützpunktsystem auf. Bundesweit werden Vereine gesucht, die regelmäßig Trainingslager und Maßnahmen für die verschiedenen Auswahlmannschaften organisieren. Was von den Gastgebern verlangt wird, wie die Vereine profitieren und wie der aktuelle Stand der Vorhabens ist, darüber informiert Sportdirektor Moritz Moersch.

Der Saisonmanager - was er ist, was er kann, was er soll
Gesehen hat ihn schon jeder. Manch einer steuert ihn sogar fast täglich und dann sogar mehrfach an. Dennoch wird er von vielen unterschätzt. Der Saisonmanager. Jan Hoffmann, Vorstandsmitglied von Floorball Deutschland und Leiter des Projekts Saisonmanager erklärt, wie die Statistikzentrale zu dem wurde, was sie heute ist, stellt vor, welche Änderungen bevorstehen und freut sich auf Input aus der Comunity.

Unisport, Hobbygruppen und Betriebssport - eine Chance für den Verein
Studenten sind schnell wieder weg, Hobby-Spieler unverlässlich und Betriebssportker anstrengend. Von wegen! Genau in diesem Bereich abseits des Leistungssports liegt eine Menge strukturelles und finanzielles Potential. André Kiethe vom Westfälischen Floorballclub berichtet von seinen Erfahrungen in der Studentenstadt Münster.

Besondere Spieler, besondere Förderung - was Vereine im Alltag tun können
In jedem Verein in Deutschland finden sich mittlerweile Talente. So unterschiedlich wie die besonderen Spieler und Spielerinnen sein mögen, eine Gemeinsamkeit haben sie: Sie müssen besonders gefördert werden. Einiges an Unterstützung können die Vereine vor Ort sicherstellen. Sportdirektor Moritz Moersch und Damen-Bundestrainer Simon Brechbühler liefern konkrete Tipps und Hinweise, wie auch mit einfachen Mitteln mit den Talenten sportlich, organisatorisch und menschlich gearbeitet werden kann.

Fördergelder einwerben - Wie Verbände und Vereine an öffentliche Mittel kommen
Fördergelder können eine wichtige Finanzierungsquelle für die Verbands- und Vereinsarbeit sein. Vorausgesetzt, man kennt sich aus. Mit Bettina Heinzmann haben wir eine Fachfrau im Verband, die im Rahmen ihres Kurses viele wichtige Tipps und Hinweis geben wird.

Stiefkind Damenbereich?
International machen die deutschen Damen von sich reden: Bei der WM im Dezember 2015 feierte die Nationalmannschaft von Simon Brechbühler der 6. Platz. Demgegenüber ist der Ligenbetrieb eine große Baustelle. Es gibt positive Entwicklungen, aber auch Stagnation. Aber wie geht es weiter?

Bundesligatore in Echtzeit - Wie bald jeder jeden Treffer der besten Liga sehen soll
Alle Bundesligatore in Echtzeit auf Smartphone, Rechner oder Tablet? Dieser Traum eines jeden Fans könnte mit Hilfe eines Hauptsponsors für die Bundesliga möglich werden. PR & Marketig-Manager Mathias Liebing erklärt die Pläne von Floorball Deutschland und berichtet, inwiefern die Vereine direkt und indirekt profitieren können.

Die Nationalteams zu Besuch
Welche Voraussetzungen sind nötig, um eine der Nationalmannschaften von Floorball Deutschland für ein einzelnes Länderspielwochenende oder ein Trainingslager bei sich in der Heimatstadt begrüßen zu dürfen? Und wie werden die Vereine und deren Trainer einbezogen? Sportdirektor Moritz Moersch erklärt die Details.

Einnahmequelle Spielertrikot
Hauptsache bunt? Von wegen. Die Spielertrikots sind für Vereine eine der wichtigsten Werbeflächen. Mit Hilfe des Sublimationsdrucks lässt sich jeder Quadratzentimeter vermarkten. Sascha Franz von Floorballshop.com erklärt, wie es funktioniert, womit sich Sponsoren überzeugen lassen und was Vereine bedenken sollten.

Projektarbeit als Schlüssel für ehrenamtliche Arbeit?
Die Verbands- und Vereinsarbeit wandelt sich. Allen voran verändert sich die Bereitschaft zum Ehrenamt. Eine Antwort: Projektbezogene Mitarbeit. Der Geschäftsführende Vorstand von Floorball Deutschland hat dazu Pläne sowie konkrete Vorschläge und wünscht sich auf Basis der Erfahrungen aus den Landesverbänden und Vereinen weitere Anregungen. Darüber hinaus wird die Verbandsarbeit von Floorball Deutschland vorgestellt - ein Verband zwischen großen Zielen, immensen Herausforderungen und schwierigen Voraussetzungen.

Talent ist nicht genug - was Nationalspieler leisten müssen
Wo bitte geht es in die Nationalmannschaft? U19 Herren-Bundestrainer Thomas Berger erklärt, was Auswahlspieler hinsichtlich Talent, Lernbereitschaft und Leidensfähigkeit mitbringen müssen und was unsere Nationalspieler von denen der Topnationen unterscheidet.

Crowdfunding - Die neue Einnahmequelle für Vereine und Verbände?
Die U19 Damen-Nationalmannschaft hat es bewiesen: Über 5000 EUR haben die Juniorinnen über die auf Sportprojekte spezialisierte Plattform fairplaid.org für die U19 WM-Teilnahme in Kanada eingesammelt. Olivia Preißer von Fairplaid.org und Simon Brechbühler erklären, warum und wie Crowdfunding auch für Vereine und Landesverbände funktioniert.

„Bleib einfach ruhig!" oder gibt es besseren Umgang mit Wettkampfangst?
Markus Gretz ist Sportpsychologe und eines der Gesichter der Plattform die-sportpsychologen.de. In seinem Vortrag bearbeitet er ein Thema, was auch sehr viele Floorballspieler kennen: Die Wettkampfangst. Vielleicht helfen seine Ausführungen ja schon den Endspielteilnehmern des Stena Line final4?

weitere Inhalte folgen
Der Samstag als Auftakttag des Stena Line final4 in Döbeln steht ganz im Zeichen des Verbandsvertreter. Erstmalig wird eine Gesamtvorstandssitzung, an der die Vertreter der Landesverbände. Kommissionen und des Geschäftsführenden Vorstands eigentlich via digitalen Plattformen wie Teamspeak teilnehmen, live durchgeführt. Dazu bekommen die Landesverbandsvertreter noch ein besonderes Workshop-Programm geboten und sind als Gäste zum Empfang des Bürgermeisters geladen. Nach den Stena Line Pokal-Halbfinals der Herren soll dann das final4cometogether, eine exklusive Sonderform der final4nacht (die klassische final4nacht wird am Sonntag stattfinden), stattfinden.

Teilnahme

Die Einladungen werden an die Landesverbände versandt. Rückfragen bitte an office@floorball.de.

_________________________________________________________________

Programm Verbandstag
Sa., 14. Mai 2016

10.30 Uhr Gesamtvorstandssitzung Floorball Deutschland
VIP-Areal Stadtsporthalle Döbeln

12.00 Uhr Empfang des Bürgermeisters der Stadt Döbeln
VIP-Areal Stadtsporthalle Döbeln

13.15 Uhr Floorball Deutschland im internationalen Vergleich: Zwischen Weltspitze und Entwicklungsland
Nominell ist Floorball Deutschland bereits in der Weltspitze angekommen. Mit mittlerweile über 11.500 Mitgliedern zählt "FD" zu den fünf größten Nationalverbänden der Welt. In vielen Bereichen ist Floorball Deutschland aber noch ein Entwicklungsland. Martin Günther und Michael Lachenmaier schauen über die Grenzen: Von wem können wir lernen, uns woran orientieren und wie stellen wir das an?
Dozenten: Michael Lachenmaier (Generalsekretär), Martin Günther (Vizepräsident)

13.45 Uhr Stena Line U17 Trophy - Weshalb hier die Stars von übermorgen gemacht werden
Die Stena Line U17 Trophy ist zweimal im Jahr die große Bühne für die besten Talente des Landes. U19-Nationaltrainer Thomas Berger erklärt den Sinn des Landesauswahwettkamptformats und zeigt Perspeltiven auf, wie jeder Verein von dieser Turnierserie profitieren kann.
Dozenten: Thomas Berger (Nationaltrainer U19 Herren) Michael Lachenmaier

14.15 Uhr Planungssicherheit für Vereine, Landesverbände und Floorball Deutschland - Auf dem Weg zu einem Rahmenterminkalender
Floorball Deutschland will besser werden. Am Beispiel der Rahmentermine soll gezeigt werden, wie der Bundesverband unter Mitwirkungen der Landesverbände Abläufe ändern und optimieren kann. So soll auf Basis der Rahmentermine ein für alle Beteiligten transparenter Rahmenterminkalender geschaffen werden.
Dozenten: Michael Lachenmaier (Generalsekretär), Roland Büttner (Geschäftsstellenmitarbeiter)

15.15 Uhr Stena Line-Pokal, Herren, Halbfinale 1:
UHC Weißenfels vs. UHC Döbeln
Stadtsporthalle Döbeln

18.00 Uhr Stena Line-Pokal, Herren, Halbfinale 2:
Red Hocks Kaufering vs. Red Devils Wernigerode
Stadtsporthalle Döbeln

21.00 Uhr final4cometogether (Verbandsedition der Kleinfeldturniers final4nacht)
Stadtsporthalle Döbeln
Sa., 14. Mai 2016, 12.30 - 15.00 Uhr Trainerkurs mit Thomas Berger, U19 Herren-Nationaltrainer
WelWel

Inhalt:
- 30 Minuten zum Thema Trainingsplanung und Physis
- 120 Minuten Praxis Physis: je 1/3 Schnelligkeit, Laufschule/Laufkoordination sowie Kraft
(es müssen alle beide Kurselemente besucht werden)

_________________________________________________________________

Sa., 14. Mai 2016, 12.30 - 14.30 Uhr Torhüterkurs mit Markus Hutter, U19 Herren-Totwarttrainer für die Jahrgänge: 2005 - 1995
WelWel

Inhalt:
- praktische Übung für Training und Wettkampf
(für ausreichend Schützen ist gesorgt)

_________________________________________________________________

Sa., 14. Mai 2016, 12.30 Uhr Schiedsrichterkurs
Schule

weitere Informationen folgen


Zur Anmeldung aller Kurse
Sa., 14. Mai 2016, 10.00 Uhr final4talentepokal (geplant: Special Olympics)
Stadtsporthalle Döbeln

weitere Informationen folgen
_________________________________________________________________

Sa., 14. Mai 2016, 21.00 Uhr final4nacht (Verbandsedition)
Stadtsporthalle Döbeln

weitere Informationen folgen
_________________________________________________________________

So., 15. Mai 2016, 10.00 Uhr final4talentepokal (weitere Infos folgen)
Stadtsporthalle Döbeln

weitere Informationen folgen

Zur Anmeldung
_________________________________________________________________

So., 15. Mai 2016, 21.00 Uhr final4nacht
Stadtsporthalle Döbeln

Zur Anmeldung

weitere Informationen folgen
_________________________________________________________________
Tickets

15 EUR (*ermäßigt 8 EUR) Wochenendkarte (Samstag, 14. Mai 2016 bis Pfingstmontag, 16. Mai 2016)

8 EUR (*ermäßigt 5 EUR)Tageskarte (Samstag, 14. Mai 2016, Pfingstsonntag, 15. Mai 2016 oder Pfingstmontag, 16. Mai 2016)



*Ermäßigung gilt für Schüler, Auszubildende, Studenten; Kinder bis 6 Jahre frei

Ab Frühjahr 2016 sind Tickets im Vorverkauf verfügbar.



Hotels

weitere Informationen: www.doebeln.de (Hotelliste im Reiter Tourismus, ganz rechts)
final4 Location

Stadthalle, Döbeln

Die Stadtsporthalle Döbeln ist sowohl ein Schmuckstück als auch ein Garant für Gänsehautfloorballstimmung. Das Fassungsvermögen der kompakten Arena liegt bei ca. 700 Zuschauern, dazu bietet die Anlage durch optimale Infrastruktur und der direkt angrenzenden Schule herausragende Bedingungen für das große Jahresevent von Floorball Deutschland. Am Pfingstwochenende 2016 wird die 24.000 Einwohner-Stadt das Pokalfieber packen.

Ausrichter ist der UHC Döbeln. Die Sachsen spielen mit ihrer Männermannschaft aktuell in der 2. Bundesliga Süd/Ost. Der UHC war in der Vergangenheit bereits mehrfach Ausrichter von nationalen wie internationalen Top-Events wie beispielsweise der Stena Line U13 Kleinfeld Junioren Deutsche Meisterschaft 2015 und des Stena Line Nationencups 2013.

Adresse

Stadtsporthalle Döbeln
Str. des Friedens 9,
04720 Döbeln


Anfahrt

Anfahrt aus Richtung Leipzig A14 (z.B. vom Flughafen Leipzig/Halle)

- Fahrt auf der A14
- Ausfahrt Richtung B169 / Döbeln-Nord / Riesa / Waldheim
- rechts abbiegen auf B 169
- Ausfahrt Richtung Döbeln
- rechts abbiegen auf Zschepplitzer Straße
- Straße weiter über den Bahnübergang folgen und am kommenden Kreisverkehr ( Leipziger Straße ) die erste Ausfahrt nehmen
- Straße folgen und links abbiegen ( auf Kleine Kirchgasse )
- weiter gerade aus bis zur nächsten Kreuzung und nach links auf die Straße des Friedens abbiegen
- an der nächsten Kreuzung gerade aus durchfahren
- dann links abbiegen auf Thielestraße (Sporthalle auf der rechten Seite)

Anfahrt aus Richtung Dresden A14 (z.B. vom Flughafen Dresden)

- Fahrt auf der A14
- Ausfahrt Richtung Döbeln-Ost
- links abbiegen auf B175
- Straßenverlauf folgen bis zum nächsten Kreisel, dort zweite Ausfahrt nehmen und auf Dresdner Straße bleiben
- Straße weiter folgen und beim nächsten Kreisel zweite Ausfahrt nehmen
- Straße folgen und links abbiegen ( auf Kleine Kirchgasse )
- weiter gerade aus bis zur nächsten Kreuzung und nach links auf die Straße des Friedens abbiegen
- an der nächsten Kreuzung gerade aus durchfahren
- dann links abbiegen auf Thielestraße (Sporthalle auf der rechten Seite)
Anfahrt aus Richtung Chemnitz A4
- Fahrt auf der A4
- Ausfahrt Richtung Hainichen
- rechts abbiegen auf Mittweidaer Straße
- an der nächsten Kreuzung links abbiegen auf die B169 ( Mittweidaer Straße )
- Umleitung nach Ortsteil Schlegel folgen


Hauptbahnhof Döbeln - Stadtsporthalle
Busverbindung:
Fahrplan
Presseakkreditierung

Das Akkreditierungsverfahren endet am Donnerstag, den 12. Mai 2016. Wenden Sie sich mit Ihrem Akkreditierungswunsch bitte per Mail (moek@floorball.de) an die Marketing- und Öffentlichkeitsarbeitskommission (MÖK) von Floorball Deutschland. Die Mail muss Ihre vollständigen Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, Mailadresse) enthalten. Geben Sie zudem an, für welches Medium Sie berichten und ob Sie in Bezug auf die technische Infrastruktur besondere Wünsche haben, die über die Bereitstellung einer W-Lan-Internetverbindung hinausgeht.

Hauptsponsor Wettbewerbe



Sepio_Logo bunt
Stena Line ist der neue Hauptsponsor Wettbewerbe von Floorball Deutschland. Damit ist das skandinavische Fährunternehmen bei allen Events - angefangen vom Pokal, dem Pokal final4, den Nationencups, den Deutschen Meisterschaften und den U17 Trophys - Namensgeber. Vielleicht noch wichtiger: Stena Line bietet von nun an tolle Sonderkonditionen für Floorballspieler für Fahrten zur Floorball-U19WM 2015, dem schwedischen Meisterschaftsfinale oder dem Star Camp.


Co-Sponsoren Wettbewerbe



Unihoc
Unihoc ist der offizielle Ausrüster von Floorball Deutschland. Das schwedische Unternehmen stattet alle deutschen Nationalmannschaften mit hochwertigen Materialien aus und unterstützt seit mehreren Jahren den Aufbau der Sportart Floorball in Deutschland.


Floorballshop.com
Floorballshop.com ist der offizielle Partnershop von Floorball Deutschland. Das junge Chemnitzer Unternehmen bietet alles an Floorballmaterial, was sich ein Floorballfan wünscht. Bei vielen Floorball Deutschland-Veranstaltungen ist der Floorballshop mit einem Verkaufsstand präsent.


Sepio_Logo bunt
Die Sepio GmbH ist die neue Partnerdruckerei von Floorball Deutschland. Das Unternehmen mit Sitz in Leipzig und Filialen in Berlin, München und Dresden bietet Druckerzeugnisse in höchster Qualität, bei bestem Service und zu fairen Preisen. Großes Extra: Mit Beginn der Partnerschaft hat die Sepio GmbH mit www.floorball-druckerei.de einen Web-Shop gestartet, in dem ausgewählte Artikel für Floorballvereine zu Sonderkonditionen angeboten werden.


Lokaler Top-Sponsor Stena Line final4 2015



Sepio_Logo bunt


Lokale Co-Sponsoren Stena Line final4 2015



Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt


Sepio_Logo bunt
Load More