Home / Uncategorized / WM-Splitter: Aklimatisierung, Restarbeiten, Hitzewallungen und Frisuren

WM-Splitter: Aklimatisierung, Restarbeiten, Hitzewallungen und Frisuren 0

Nach einem entspannten Transfer über nicht holperige, neue Autobahnen sind die deutschen Floorball-Damen und das Media-Team von Floorball Deutschland am Dienstagabend wohlbehalten im tschechischen Ostrava, dem Austragungsort der diesjährigen WM-Finalrunde, angekommen.

 

Wir durften das deutsche Team am Mittwoch bei seinem Training in die große Arena begleiten. Die imposante Sportstätte, mit einer Kapazität von bis zu 10.000 Zuschauern, flößt Ehrfurcht ein. Um am Donnerstag nicht vor selbiger beim Viertelfinale gegen die Schweizerinnen zu erstarren, wurden erst einmal jede Menge Fotos zum Anfreunden in der beeindruckenden Kulisse geknipst. Hier spielen zu dürfen, bedeutet wirklich Großes!

Das Orga-Team der Womens´s World Championships 2013 wuselte derweil noch geschäftig durch die Halle. Dem Spezialboden gefallen in der umfunktionierten Eissporthalle die Temperaturunterschiede von kalt auf inzwischen warm nicht. Er schlägt entsprechend an manchen Stellen Wellen. Teile des Gerflors wurden zwischen zwei Trainingseinheiten schnell noch einmal aufgenommen und neu verklebt. Unsere WMerfahrenen Helferlein aus Schleswig-Holstein, Lasse Helgenberger und Jan Wieckhorst, packten mit an.

IMG_1539

 

Auch die finalen Arbeiten an der geplanten Feuerfontäne für den Einlauf der Teams in die Arena, schien hier eine halbe Stunde vor Anpfiff des ersten Spiels niemanden so wirklich aus der Ruhe zu bringen.  Immer wieder wurde getestet, ob das kontrollierte Feuerwerk auch wirklich nicht Verkleidungen und Kabel ankokelt.

2013_12_11_Splitter_Restarbeiten_scholz_elke  2013_12_11_Splitter_Feuer_scholz_elke

 

Die Florby-Geschwister sind natürlich auch von Brno nach Ostrava umgezogen. Wobei das Florby-Girl inzwischen irgendwie leicht ramponiert aussieht. Ihre Figur erscheint leicht zerdrückt und die Frisur sitzt auch nicht. Aber die beiden machen einen guten Job. Sie  verteilen die Anti-Doping-Bälle an die Teams, klatschen die Starting-Six ab und sorgen immer wieder mal für ein buntes Pausenprogramm.

2013_12_11_Splitter_Florbine_scholz_elke

 

Apropos Outfit: Die ganz Schlauen unter den Helfern, zeigen sich flexibel und haben sich inzwischen auf Sommerkleidung eingestellt. Die Temperaturen im Presseraum in Brno ließen Erinnerungen an den letzten Sommerurlaub, vielleicht in der Karibik, hochkommen. Die Pressevertreter werden derweil in Ostrava weiter schwitzen müssen. Es eigentlich kurz vor Weihnachten und es sollte doch dementsprechend kalt sein.

2013_12_11_Splitter_Sommeroutfit_scholz_elke

 

Frisuren sind im Damen-Floorball immer wieder ein haariges Thema. Es ist erstaunlich, in welchen Lebenslagen letzte Hand am Kopf der Teamkollegin angelegt wird.

2013_12_11_Splitter_SchwedenFrise_scholz_elke

Adrett im Hosenanyug gekleidet, waretet das schwedische Nationalteam haareflechtetenderweise auf das Viertelfinalspiel gegen Lettland.

 

Auf jeder WM mit finnischer Beteilung ein Hingucker ist der engagierte Fan, der mit dem vollen Programm seine Landsleute aus Richtung Tribüne anheizt. Er wirkt nur beim Viertelfinale gegen Norwegen unter den 230 Zuschauern in der großen Arena ein wenig verloren.

2013_12_11_Spitter_FinnlFan_scholz_elke

 

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings