Home / Uncategorized / Neue Gesichter und ein Abschied bei Floorball Deutschland

Neue Gesichter und ein Abschied bei Floorball Deutschland

Floorball Deutschland konnte in den zurückliegenden Wochen neue Mitarbeiter gewinnen. Allen voran die Spielbetriebskommission (SBK) erfährt wichtigen personellen Zulauf: So sind seit kurzem Roland Büttner (Lizenzen) und Jan Brandt (Pokal) ehrenamtlich für den Verband tätig. In den vergangenen Monaten arbeitete allen voran die Spielbetriebskommission weit über der Belastungsgrenze, da die Aufgaben mit dem stetig quantitativ und qualitativ wachsenden Spielbetrieb potenzierten und neben der Stammbesetzung lange keine neuen Mitarbeiter gefunden worden sind.

Gleichzeitig bedauert Floorball Deutschland den Entschluss von Antje Langlotz, die Mitarbeit in der SBK zu beenden. Die Leipzigerin war seit Jahren gewissenhaft, engagiert und eigenverantwortlich im Kreise der SBK tätig. Michael Lachenmaier, Generalsekretär von Floorball Deutschland: “Antje gebührt großer Dank für alles, was sie in den vergangenen Jahren für Floorball Deutschland getan hat. Ihr Engagement umfasste viel, viel mehr, was auf ehrenamtlicher Basis erwartet werden kann. Wir wünschen ihr persönlich alles Gute.”

Zuwachs bei der MÖK 

Zuwachs hat in den zurückliegenden Wochen auch die Marketing- und Öffentlichkeitsarbeitskommission (MÖK) erfahren: Sören Kämmerling aus Bielefeld stieß beim Stena Line final4 im März auf Föhr zur MÖK-Crew dazu und ist seither dauerhafter Teil des Teams, welches sich um die Außendarstellung der Sportart kümmert.

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings