Home / Nationalteams / Zweiter Sieg, nun wartet Kanada

Zweiter Sieg, nun wartet Kanada 0

Bereits vor dem letzten Gruppenspiel (Samstag, 1:10 Uhr deutscher Zeit gegen Kanada, hier zum Livestream) haben die deutschen Nachwuchstalente das Halbfinalticket gebucht. Mit einem überlegen herausgespielten 12:0 gegen die Japanerinnen gelang ihnen wie schon Tags zuvor ein klares Ergebnis. Und wie gegen Thailand wurde der Grundstein im ersten Drittel gelegt, in dem die Tormaschinerie tadellos lief und man sechs Tore erzielen konnte. Diesmal war es Randi Kleerbaum, die den Knoten bereits in der dritten Minute platzen ließ, knapp eine Zeigerumdrehung später stocherte die heutige Best-Playerin und Kapitänin Alena Holst den Ball über die Linie. Aggressives Pressing ist das, was Coach Niel Anderes sehen möchte und seine Mädels taten ihm über weite Strecken des ersten Abschnitts diesen Gefallen. Trotzdem dauerte es bis zur 15. Minute, bis Nathalie Berger nach tollem Zuspiel von der heute wieder super aufgelegten Theresa Beppler-Alt einnetzte. Bis zur Pause erhöhten Joana Rietdorf, Theresa Beppler-Alt und Maria Sick auf 6:0.

Wie schon gegen Thailand ging dann die Konzentration im zweiten Drittel runter, der Ball wurde oft unkonzentriert gespielt und verloren. Die beste Phase war dann eine fünfminütige Unterzahlsituation durch einen gefährlich hohen Schläger von Riana Mena-König, in der das Team mehr Chancen erspielte als der zahlenmäßig überlegene Gegner. Trotzdem gab es in diesem Abschnitt mehr Schatten als Licht und nur ein Tor von Maria Sick.

Im letzten Drittel hatte man dann das Gefühl, die deutschen Damen wollten die japanische Torfrau berühmt schießen (insgesamt sammelte sie 49 Safes), gelang doch auch lange Zeit trotz vieler Chancen kein weiterer Treffer. Erst in der 54. Minute gab es für die Fans wieder einen Treffer von Lena Best zu bejubeln. Dies war der Startschuss zur Schlussoffensive, in der noch vier weitere Treffer im Tor der Japanerinnen landeten. Das auch unsere Torhüterin Sophie Kleinschmidt am Ende einen Shoutout feiern konnte, lag auf der einen Seite an neun Safes und andererseits an der insgesamt guten Defensivarbeit. Nun kommt es morgen im Duell gegen Kanada in der großen Arena zum Duell um Platz 1 in der Gruppe. Diese gewannen heute mit 9:3 gegen Thailand. Mit der bisher gezeigten Leistung sollte auch gegen die Gastgeberinnen etwas möglich sein. 1.10 Uhr deutsche Zeit (zum Livestream), am besten etwas Vorschlafen.

Zur Spielstatistik: Japan vs. Deutschland

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings