Home / Damen / “Wir sind defensiv weniger stabil”

“Wir sind defensiv weniger stabil” 0

Nach der zweiten Niederlage im zweiten Gruppenspiel traf Michael Lachenmaier, Generalsekretär von Floorball Deutschland, unseren Bundestrainer Simon Brechbühler zum Interview:

Hallo Simon, Wie geht’s als Yves Blitzer (Coach Bob Jamaika, Simon hatte in einem Interview vor der WM dieses Bild benutzt: zum Interview), ist der Bob schon in der Spur?

Ja teilweise, wir haben es heuten phasenweise gut gemacht, aber phasenweise waren wir aber auch einen deutlichen Schritt zu spät.

Die Ergebnisse gegen die Top-Teams werden im Vergleich zu den letzten Weltmeisterschaften nicht knapper, vergrößern die großen vier Nationen den Abstand zu den anderen noch weiter?

Ich denke wir sind defensiv ein bisschen weniger stabil als vor 2 oder 4 Jahren. Man hat aber heute auch gemerkt, dass es das letzte Spiel der Schweiz vor ihrem Spiel morgen gegen Schweden war. Sie haben volles Tempo gemacht, voll durchgezogen. Ich finde es immer schwierig, Resultate zu vergleichen, das sagt wenig aus.

Ab wann beginnt in einem solchen Spiel die Vorbereitung auf das wichtigere Spiel morgen?

Wir sind immer regelmäßig mit unseren Spielerinnen im Austausch. Wir fragen sie, wie sie sich fühlen, fit, weniger fit und stellen entsprechend um. Das machen wir eigentlich immer.

Welche Erkenntnisse hast du mit dem Spiel heute für das Spiel gegen Polen gewonnen?

Was wir verbessern müssen ist, im Rücken schauen. Schauen, was an beiden Pfosten läuft, die Zuteilung mit den Flügeln, die Steuerung, solche Themen. Ich fand es heute stellenweise besser als gegen Schweden, wir haben phasenweise gut mitgehalten.

Nach der zweiten WM-Niederlage beginnt das Turnier

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings