Home / Verband / Anwärterin auf das Vizepräsidentenamt

Anwärterin auf das Vizepräsidentenamt

Leonie Buhl ist schon seit sechs Jahren für Floorball Deutschland aktiv, ab dem kommenden Wochenende möchte sie größere Ziele mit Floorball Deutschland verfolgen.  

Seit sie 21 Jahre ist engagiert sich Leonie Buhl für Floorball Deutschland. Seit dem ist sie für die Spielbetriebskommission aktiv und hat die Verantwortung für die erste Damen Bundesliga und die zweite Bundesliga Ost. Nun möchte Leonie in ihrem Ehrenamt mehr Verantwortung übernehmen und stellt sich am kommenden Wochenende für das Amt der Vizepräsidentin von Floorball Deutschland zur Wahl.

In diesem Amt sieht die 27-Jährige unter anderem die Möglichkeit, den Sport weiter zu professionalisieren. Als eines ihrer Ziele nennt Buhl: „Ich möchte den Kontakt zum DOSB vertiefen. Ich denke, hier haben wir noch viel Potenzial und können davon profitieren. Mein Wohnort in Frankfurt kommt mir da zugute, und würde persönliche Treffen deutlich vereinfachen.“ Unabhängig von dem Wahlergebnis am Wochenende möchte Leonie die SBK in ihrer Arbeit weiterhin unterstützen. 

In der Floorballszene kennt sich Leonie gut aus. Seit 2002 ist sie dem Sport verbunden. Neben ihrer jahrelangen Erfahrung bei Floorball Deutschland spielte sie auch selbst aktiv als Torhüterin. Nach der dritten Knieoperation war klar, dass Floorball als Spielerin nicht mehr für sie möglich ist. Dennoch kehrte Leonie der Sportart nie den Rücken, steckte die nun überschüssige Energie in die Verbandsarbeit und bringt sich weiterhin ein.  

Gewählt wird der neue Vorstand von Floorball Deutschland während der Delegiertenversammlung am 05. September.

Du bist kurzentschlossen, und möchtest dich auch noch für eine Vorstandsposition bei Floorball Deutschland zur Wahl stellen? Dann schreib uns an office@floorball.de.

Share

Comments are closed.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites

Privacy Policy Settings